Drupal Camping

FAQ

Woran Ihr denken und worauf Ihr Euch vorbereiten solltet:

Einpacken

  • Zelt (falls du nicht einen Platz im Tipi buchst)
  • Schlafsack
  • Isomatte
  • Essgeschirr/Becher/Besteck
  • Taschenlampe/Zeltlampe
  • Badesachen
  • Sonnenschutz
  • Regenschutz für alle Fälle

Komfort-Empfehlung

  • Sitzkissen
  • Decke, falls es abends kühl wird
  • Kühlbox mit Auflademöglichkeit im eigenen Fahrzeug
  • eigenes Schlauchboot, Kletterhelm, Fahrrade oder was auch immer Ihr gern dabei gehabt hättet, wenn ihr feststellt, dass man vor lauter Freizeitangebot gar nicht zum Arbeiten kommt

An- und Abreise

Zum Aus- und Einladen kann man mit dem Auto aufs Gelände fahren. Parken ist direkt gegenüber oder neben dem Campingplatzgelände vorgesehen. Zwischen 12 und 15 Uhr ist keine Einfahrt möglich; das große Tor ist geschlossen und man kann nur zu Fuß reinkommen.
Wer mit dem Zug kommt, kann im Grunde zu Fuß zum Allersee spazieren (ca. 25 Minuten). Sollte das aus Gepäckgründen schwierig werden (weil Ihr z. B. sperriges Gut für die Gemeinschaft mitbringt), setzt Euch mit uns in Verbindung oder sprecht Euch mit jemandem ab.

Sanitäre Anlagen

Toiletten und Duschen sind erfahrungsgemäß gut gepflegt - wozu wir natürlich beitragen. Kaltduscher finden eine Dusche am Tor zum See - Warmduscher sollten Kleingeld für die Duschenbenutzung mitbringen.

Sessions

Wir bauen darauf, dass jemand einen Beamer und eine Leinwand mitbringt - diese können wir einschließen, wenn sie nicht gebraucht werden. Notebooks werdet Ihr ja sicher selbst dabeihaben - denkt auch an Adapter für den Monitoranschluss. Es gibt keinen Sessionplan - das wird spontan selbst organisiert. Erfahrungsgemäß finden jeden Tag zwei bis drei Sessions statt.

Einkaufen etc.

Bar-Camp bedeutet: Die Teilnehmer kümmern sich selbst um die Organisation. Wir bauen darauf, dass jeder mal mit anpackt - entweder bei Einkaufsfahrten oder beim gemeinschaftlichen Schnippeln und Kochen/Grillen oder beim Abwaschen und Müll-Wegräumen. Das klappt eigentlich immer ganz gut.